Salzpeeling in der Sauna

Eine Wohltat für die Haut: Das Salzpeeling in der Sauna

Salz hat eine heilende Wirkung, die schon seit mehreren Jahrhunderten geschätzt wird. Darüber hinaus ist seit langer Zeit bekannt, dass grobkörniges Meersalz dabei hilft, die Durchblutung der Haut zu fördern und somit das Hautbild auch optisch zu verbessern.

Mit einem Salzpeeling in der Sauna nutzen Sie die positiven Eigenschaften des Salzes

Haben Sie schon einmal ein Peeling unter der Dusche durchgeführt? Falls ja, wissen Sie bereits, welche positiven Eigenschaften ein solches Peeling auf Ihre Haut hat. Ganz ähnlich verhält es sich mit einem Peeling aus Meersalz. Das grobkörnige Salz entfernt Rückstände und öffnet die Poren. In der oberen Hautschicht befinden sich abgestorbene Hautzellen, die durch das Meersalz beseitigt werden. So fühlt sich Ihre Haut weicher und zarter an. In der Sauna können Sie die positiven Eigenschaften des Meersalzes ebenfalls auskosten, indem Sie ein Salzpeeling durchführen.

So funktioniert das Salzpeeling in der Sauna

Im Vorfeld zum Salzpeeling findet meist ein Aufguss statt, damit die Schweißproduktion angeregt wird. Anschließend kommt ein spezielles Sauna-Salz zum Einsatz, dass ebenfalls schweißtreibende Wirkungen hat. Das Schwitzen sorgt dafür, dass die Haut noch gründlicher gereinigt wird und Schadstoffe und Gifte über die Haut abgegeben werden können. Im Rahmen des Salzpeelings wird Ihr kompletter Körper mit diesem besonderen Sauna-Salz eingerieben, sodass die Durchblutung gefördert wird. Nach dem Salzpeeling werden Sie spüren, wie rosig Ihre Haut ist und wie weich sie sich anfühlt.

Raue Hautstellen durch regelmäßige Salzpeelings reduzieren

Zahlreiche Menschen leiden an rauen Hautstellen an den Ellbogen oder an den Füßen. Durch regelmäßige Salzpeelings können Sie gegen solche rauen Stellen effektiv vorgehen, denn so werden abgestorbene Hautzellen entfernt und die Produktion neuer weicher Hautzellen angeregt. Schon nach wenigen Anwendungen werden Sie spüren, wie Ihre Haut an Ellbogen und Füßen deutlich weicher und zarter wird.

Die verschiedenen Arten von Sauna-Salz

Im Handel gibt es mehrere verschiedene Arten von Sauna-Salzen. Diese unterscheiden sich durch ihre Inhaltsstoffe voneinander, sodass die Salze jeweils für einen anderen Hauttyp ideal sind. Der Hauptbestandteil des Salzes ist meist Meersalz in verschiedenen Körnungen. Auch das Salz aus dem Toten Meer findet oftmals Verwendung. Die zugesetzten Öle pflegen Ihre Haut zusätzlich und sorgen darüber hinaus für einen angenehmen Duft. Als Zusatzstoffe sind zum Beispiel Orangenblütenöl, Rosenöl, Mandelöl, Lavendelöl oder Eukalyptus geeignet.

Salzpeelings sind auch für Menschen mit Hautkrankheiten oder empfindlicher Haut perfekt

Da bei einem Salz-Aufguss in der Sauna ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden, eignen sich die Salzpeelings auch für Menschen mit empfindlicher Haut. Positive Effekte wurden ferner bei Personen nachgewiesen, die an Ekzemen, Neurodermitis, Schuppenflechte oder Akne leiden.

NEHMEN SIE KONTAKT ZU UNS AUF!

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Bitte schreiben Sie uns und wir melden uns bei Ihnen so bald wie möglich. Oder rufen Sie uns an: Telefon: +49 (0) 5541 - 70 90 - 0

Nicht lesbar? Text ändern.

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und drücken Sie die ENTER-Taste