Der erste Saunabesuch: Das sollten Sie beachten

Keine Angst vor dem ersten Saunabesuch!

Der erste Saunabesuch steht an und Sie sind nervös? Dafür gibt es gar keinen Grund! Lesen Sie hier, was Sie bei Ihrem ersten Besuch in der Sauna beachten sollten und wie der eigentliche Saunagang abläuft. Anschließend können Sie sich zurücklehnen und Ihrem ersten Besuch in der Sauna entspannt entgegen blicken.

Packen Sie eine Saunatasche mit allen wichtigen Utensilien

Die erste Frage, die Ihnen im Kopf herumgeht, richtet sich sicher danach, welche Dinge Sie zum Saunabesuch mitnehmen müssen. Für den Besuch in der Sauna empfiehlt sich eine geräumige Sport- oder Badetasche. Dort packen Sie einen Bademantel, Badeschuhe, ein großes Saunahandtuch und ein oder zwei kleinere Handtücher ein. Wenn Sie kein spezielles Saunahandtuch besitzen, können Sie meist auch eins in Ihrem Saunabetrieb ausleihen. Es handelt sich dabei um besondere Handtücher, die den Schweiß sehr gut aufsaugen.

Der erste Saunabesuch: Das sollten Sie beachten

Achten Sie darauf, dass Sie genügend Zeit einplanen, schließlich müssen Sie die Saunaanlage zunächst einmal kennen lernen. Zudem sollten Sie direkt vor dem Besuch in der Sauna auf schwere Speisen verzichten, da der Körper für die Verdauung zu viel Energie aufwenden muss, die eigentlich für das Saunieren benötigt wird. Vollständig auf eine Mahlzeit verzichten sollten Sie jedoch nicht, da dies zu einem Kreislaufzusammenbruch führen könnte.

Vor dem Saunagang reinigen Sie Ihre Haut, um die Poren zu befreien

Wenn Sie in der Saunaanlage sind, platzieren Sie Ihre Kleidung und Wertgegenstände in einem Umkleideschrank. Nehmen Sie Ihren Schmuck ab, da sich dieser in der Sauna stark erhitzt und zu Verbrennungen führen könnte. Anschließend sollten Sie sich gründlich duschen, damit Rückstände von der Haut entfernt werden. So öffnen sich die Poren, wodurch der Schwitzprozess ungehindert stattfinden kann.

Der Ablauf des Saunagangs

Wenn Sie die Saunakabine betreten, haben Sie nur Ihr Saunatuch dabei, da die Sauna textilfreie Zone ist. Anfänger sollten zunächst auf einer Bank weiter unten Platz nehmen, da es hier nicht so heiß ist wie auf den oberen Bänken. Breiten Sie auf der Bank Ihr Saunatuch aus und nehmen Sie darauf Platz. Für den ersten Saunagang genügt eine Dauer von fünf Minuten. Später können Sie den Saunagang auf zehn Minuten ausdehnen. Nach dem Saunieren sollten Sie erneut duschen, bei Bedarf auch kalt, um den Kreislauf anzuregen. Gönnen Sie sich eine Ruhepause, bevor Sie den zweiten – und vorerst letzten – Saunagang beginnen. Anschließend sollten Sie mindestens eine halbe Stunde in einer liegenden Position entspannen, um ihren ersten Saunabesuch ausklingen zu lassen.

NEHMEN SIE KONTAKT ZU UNS AUF!

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Bitte schreiben Sie uns und wir melden uns bei Ihnen so bald wie möglich. Oder rufen Sie uns an: Telefon: +49 (0) 5541 - 70 90 - 0

Nicht lesbar? Text ändern.

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein und drücken Sie die ENTER-Taste